>Bei Zollstöcken ist das CE Zeichen das Maß aller Dinge und weniger die Genauigkeitsklasse! Warum 2 unterschiedlich breite Maßstäbe beide richtig messen und welche Maßstäbe eher nicht empfohlen werden, erfahren Sie hier!<

Kurz erklärt: CE-Zeichen & Genauigkeitsklasse

Die Genauigkeitsklasse richtet sich nach dem Material, je nachdem wie dieses sich unter gewissen Umständen und Einflüssen verändert. z. B. Metallmaßstäbe unter Hitze, oder Holz in Verbindung mit Wasser.

Dennoch kann jeder ein paar Millimeterstriche auf eine Holzleiste drucken. Das dies genormt korrekt ist – dafür steht das CE Zeichen. Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Inverkehrbringer oder EU-Bevollmächtigte gemäß EU-Verordnung 765/2008, „dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt

Fazit: Achten Sie auf das CE Zeichen. Für das gängige Handwerk, gerade auf kurze Längen ist der Holz Zollstock auch für die Zukunft die richtige Wahl. Handwerke die genauer arbeiten müssen oder in feuchten Umgebungen arbeiten werden die BAUMA Kunststoffzollstöcke oder das RBM 650 Rollbandmaß empfohlen!

Genauigkeitsklasse näher erklärt

Die Genauigkeitsklasse eines Messgerätes legt die maximal zu erwartende Abweichung eines Messwertes vom wahren Wert der zu messenden physikalischen Größe fest, soweit die Abweichung durch das Messgerät selbst bedingt ist. Einerseits kann ein Messgerät nicht exakt eingestellt werden; andererseits können sich seine Eigenschaften durch äußere Einflüsse (Hitze, Wasser, Druck …) ändern. Mit der Einstufung in eine Genauigkeitsklasse wird ein Qualitätsmerkmal geliefert, in welchem Umfang diese Ursachen zu einer Messabweichung führen dürfen.

Die Genauigkeitsklasse ist die zu erwartende Abweichung, aufgrund der zu erwartenden am Material eigenschaftsbedingten Veränderungen. Legen Sie einen Holzgliedermaßstab dauerhaft in Wasser wird er irgendwann aufquellen.

Welche Genauigkeitsklassen gibt es bei Zollstöcken?

Auf die Frage ‚Was ist eine Zollstock Genauigkeitsklasse?‘ gibt es drei Antworten. Die europäische Richtlinie 2014/32/EU gibt für Längenmessgeräte drei Genauigkeitsklassen vor: 

Genauigkeitsklasse 3 – Holz, Kunststoff

In diese Kategorie werden vor allem Holzzollstöcke eingeordnet. Die Messtoleranz beträgt 1,4 Millimeter auf die Zollstocklänge 2m.  

Genauigkeitsklasse 2 – Aluminium oder spezieller Kunststoff

In diese Kategorie gehören viele Metallzollstöcke oder Maßbänder. Die Messtoleranz beträgt nur noch maximal 0,7 Millimeter auf die Zollstocklänge 2m.  

Genauigkeitsklasse 1 – Laser (eher für größere Längen/Distanzen im Gebrauch)

Die erlaubte Messtoleranz der Klasse 1 beträgt nur noch maximal 0,3 Millimeter auf die Zollstocklänge 2m. Diese Genauigkeit schaffen ausschließlich Messgeräte aus Metall und Handlaser. Beides einzeln in unserem Onlineshop www.mybauma.de erhältlich. 

Zwei unterschiedlich lange Maßstäbe. Welcher Zollstock misst richtig? BEIDE! Messen also alle Meterstäbe richtig? NEIN!

Wenn Sie zwei verschiedene Meterstabmodelle von zwei verschiedenen Hersteller/Händlern an einander legen, kann es vorkommen, dass im zusammengeklappten Zustand ein Meterstabmodel länger oder kürzer als der andere Meterstab ist, obwohl beide mit 2m betitelt sind. Hierbei könnte man annehmen, dass einer der beiden Meterstäbe „nicht richtig misst“, da einer ja länger und der andere kürzer ist. Falsch – hier versteckt sich ein kleiner Denkfehler! Aber fangen wir von vorne an:

Wann gilt ein Zollstock als Messinstrument?

Wichtig bei einem Meterstab ist, dass er nur als ausgewiesenes Messinstrument dient, sobald er ein CE Kennzeichen auf der Skala hat.

Tatsächlich hat aber die Länge der einzelnen Meterstabglieder, die zusammen die angegebenen 2m ergeben, nichts mit der Messgenauigkeit zu tun.

Woraus ergibt sich die Länge?

Die Gesamtlänge eines Meterstabs ergibt sich aus Leistenlänge, Gelenk, Beschlag und Endkappen.

Worauf kommt es an und was ist erlaubt?

Entscheidend für die Messgenauigkeit ist die Skala eines Meterstabs. Die Messgenauigkeit bei Maßstäben hat einen gesetzlichen Spielraum von +/- 1,4mm auf 2m. Somit kann es vorkommen, dass sich ein Meterstab mehr im Minusbereich (-1,4mm) der Toleranzen befindet, oder mehr in den Plustoleranzen (+1,4mm). Das bedeutet aber nicht, dass der Meterstab zu kurz oder zu lang ist, sondern das die gesetzliche Toleranz im Negativbereich oder Plusbereich ausgereizt ist.

Es gilt: alle Holzmeterstäbe, die die gesetzlichen Toleranzen erfüllen, messen im Sinne der Richtlinie 2014/32/EU in der Genauigkeitsklasse III richtig, alle Meterstäbe, die außerhalb der Toleranzen liegen, liefern kein Messergebnis im Sinne der EU.

Resultat

Es ist völlig unrelevant, ob ein Meterstab länger oder kürzer als ein anderer ist, da bei jedem Meterstabmodell die Verarbeitung der Gelenke und Endkappen anders ausfällt. Wichtig ist die Messskala auf dem Meterstab. Erhält eine Meterstabskala das CE Kennzeichen, können Sie sicher sein, dass er der gesetzlichen Richtlinie entspricht und somit „richtige“ Messergebnisse liefert.

Zollstöcke werben und messen

Neben dem Werbeaufdruck auf dem Meterstab befinden sich bestimmte informative Markierungen auf jedem Gliedermaßstab.

Am Anfang der Skala können Sie diese Angaben lesen:

  • Längenangabe in einem rechteckigen Feld (üblicherweise 2 Meter)
  • Genauigkeitsklasse in römischen Ziffern
  • Type und Hersteller- oder Inverkehrsbringer Bezeichnung (Hersteller ist nicht immer gleich Inverkehrbringer)
  • CE Kennzeichnung (Garantiert, dass der Meterstab die Richtlinie 2014/32/EU erfüllt)
  • Metrologiekennzeichnung MXX (bezeichnet das Inverkehrbringerjahr des Meterstabs)

Achten Sie auch auf die Maßeinheit: Benötigen Sie eine metrische Einteilung in cm oder Zoll- Maßstäbe in inch?

Der Zollstock als messgenauer Werbeartikel

Zollstöcke sind Werbeartikel mit nützlicher Funktion. Größtmögliche Präzision lässt sich so mit Werbewirksamkeit verbinden.

Messwerkzeuge vom deutschen Hersteller Bauer Maßstabfabrik (BAUMA) eignen sich hervorragend für den Einsatz als Werbeträger. Sie bieten hochwertige Qualität, messgenaue Funktionalität und augenfällige Werbeflächen.

Die vielfältigen Anwendungsbereiche dieser Messwerkzeuge machen sie zu einem attraktiven Werbemittel mit breit gefächerten Einsatzmöglichkeiten.

Video: Kennen Sie schon die Bauer Massstabfabrik?

Die Bauer Massstabfabrik fertigt hochwertige individuell designte Messwerkzeuge unter dem Motto „Made in Germany“. Zu unserem Produktangebot zählen unter anderem Bilddrucke auf bunt lackierten Maßstäben, Rollbandmasse, Cuttermesser und Wasserwagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie benötigen Zollstöcke oder andere Messwerkzeuge?

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und natürlich kostenfrei. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder rufen uns unter der Telefonnummer +49(0)868289850 an.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.