Was ist ein Zollstock?

Ein Zollstock ist ein Gegenstand, den wir aus unserem Alltagsleben kennen. Jedes Kind hat schon mal einen gesehen, denn dieses einfache Messwerkzeug darf in keinem Haushalt fehlen.

Und man kann sich keinen Handwerker vorstellen, bei dem nicht ein Zollstock aus irgendeiner Tasche des Arbeitsanzugs hervorschaut. 

Bauer Maßstabfabrik - Hersteller von Zollstöcken und Messwerkzeugen - Bildergalerie

Was ist ein Zollstock und wofür wird er eingesetzt?

Der Zollstock ist wie ein Rollbandmaß ein einfaches Messgerät zur Bestimmung von Längen. Üblicherweise kann man das Messwerkzeug bis auf zwei Meter Länge ausklappen, es gibt aber auch Exemplare, die Abstände von bis zu vier Metern messen können. Die Einsatzgebiete des Zollstocks sind beinahe unbegrenzt.

Das handliche Werkzeug wird überall da genutzt, wo eine Längenmessung erforderlich ist. Im privaten Haushalt werden damit ungefähre Messungen vorgenommen, für den professionellen Bereich gibt es aber auch präzisere Zollstöcke. Generell verzichtet keine Branche auf die Anwendung dieser alltäglichen Messwerkzeuge.

Sie sind klein und handlich, jederzeit griffbereit in der Schreibtischschublade oder im Werkzeugschrank und kinderleicht anzuwenden.

Dieses Alltagswerkzeug ist ebenfalls als Werbemittel sehr beliebt. Da der Zollstock so zahlreich und vielfältig zum Einsatz kommt, bietet sich ein Werbeaufdruck geradezu an. Handwerksbetriebe platzieren gerne ihr eigenes Logo auf dem Messwerkzeug, das sowohl in der Werkstatt als auch vor Ort beim Kunden offen sichtbar im Gebrauch ist.

Lieferanten verwenden die Werkzeuge beispielsweise als Werbeartikel für Ihre Kunden im Handwerksbereich. Denn der Zollstock ist und bleibt nun mal so etwas wie das Markenzeichen eines jeden Handwerkers.

Zollstock ist nicht gleich Zollstock

Beim Zollstock gibt es erstaunlich viele Varianten von Zollstöcken. Hinter dem einfachen Messgerät zur Bestimmung von Längen steckt mehr, als man auf den ersten Blick vermuten mag.

Synonyme des Zollstocks:

  • Gliedermaßstab
  • Zollstock
  • Meterstab
  • Metermaß
  • Doppelmeter
  • Schmiege
  • Klappmeter
  • Gelenkgliedermaßstab
  • Messlatte
  • Gliedermeter
  • Zahlenstab

Aus welchen Materialien sind Zollstöcke?

  • Holz
  • Kunststoff
  • Metall

Die einzelnen Glieder sind mit genieteten Achsen verbunden, so dass man das Werkzeug klein zusammenlegen kann. 

Wie genau sind Zollstöcke?

Längenmessgeräte werden nach der europäischen Richtlinie 2014/32/EU in drei Genauigkeitsklassen unterteilt. Holzzollstöcke haben meistens die Klasse III, was einer Messtoleranz von maximal + -1,4 Millimetern entspricht. 

Die meisten Zollstöcke tragen jeweils auf der Vor- und der Rückseite ihrer einzelnen Elemente eine Maßeinteilung in Millimetern, Zentimetern beziehungsweise Metern. Tischler oder Schreiner verwenden meist spezielle Exemplare mit metrischer Einteilung auf der einen und Zolleinteilung auf der anderen Seite.

Es gibt aber auch Zollstöcke, die zur Winkelmessung oder zur Berechnung von Durchmessern und Umfängen geeignet sind

Wie sieht die Historie aus?

Die weit zurückreichende Geschichte des heutigen Zollstocks beginnt bereits im Altertum. Damals benutzten die Händler zugeschnittene Holzstücke um beispielsweise die Länge von Stoffen abzumessen. Die Maßeinheiten orientierten sich zu dieser Zeit am menschlichen Körper und gestalteten sich deshalb ziemlich ungenau. Denn eine Handbreit, eine Elle oder ein Fuß sind eben nicht immer gleich lang. Möglicherweise wurden diese Messwerkzeuge aus Holz schon damals Zollstock genannt. Der Name erklärt sich von selbst und setzt sich aus der Maßeinheit und dem Material zusammen.

Die alten Römer kannten dann schon Maßstäbe, die man klappen oder falten konnte. Neben Holz wurden zu römischen Zeiten für die Herstellung Materialien wie Bronze oder Messing verwendet. Die ersten Abbildungen von Zollstöcken, die mit den heutigen Exemplaren vergleichbar sind, stammen aus dem späten 18. Jahrhundert. Diese Maßstäbe verfügten bereits über Markierungen und genietete Gelenke

Video: Kennen Sie schon die Bauer Massstabfabrik?

Die Bauer Massstabfabrik fertigt hochwertige individuell designte Messwerkzeuge unter dem Motto „Made in Germany“. Zu unserem Produktangebot zählen unter anderem Bilddrucke auf bunt lackierten Maßstäben, Rollbandmasse, Cuttermesser und Wasserwagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie benötigen Zollstöcke oder andere Messwerkzeuge?

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und natürlich kostenfrei. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder rufen uns unter der Telefonnummer +49(0)868289850 an.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.